Ärzte Zeitung, 06.06.2005

FUNDSACHE

Hühner auf dem Laufsteg

Weltpremiere auf dem Laufsteg: Nicht nur ist das Outfit mit dem großen Reißverschluß vorne ein brandneues Modell, auch die Mannequins sind ungewöhnlich - 20 Hühner.

Mode für Hühner, kreiert vom Wiener Künstler Edgar Honetschläger, ist im österreichischen Pavillon auf der Expo in Japan vorgeführt worden. Prêt à porter für Hühner sei etwas, "das man nicht wirklich braucht, das aber jeder haben möchte", zitiert die britische Agentur Ananova den Künstler. Die Fashion-Show sei so gut angekommen, daß Honetschläger jetzt mit seinen Model-Hühnern auf Welttournee gehe.

Es gibt offenbar sogar schon Interessenten für die "Chickens Suits", wie Honetschläger die Hühner-Kleidung nennt: Einige Farmer haben schon Modelle mit Emblem ihrer Farm geordert. Auch Unternehmen, die die Anzüge sponsorn möchten, hätten sich schon gemeldet. Da sei ja alles möglich - von Kentucky Fried Chicken bis zur Hühnersuppe. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »