Ärzte Zeitung, 06.06.2005

FUNDSACHE

Hühner auf dem Laufsteg

Weltpremiere auf dem Laufsteg: Nicht nur ist das Outfit mit dem großen Reißverschluß vorne ein brandneues Modell, auch die Mannequins sind ungewöhnlich - 20 Hühner.

Mode für Hühner, kreiert vom Wiener Künstler Edgar Honetschläger, ist im österreichischen Pavillon auf der Expo in Japan vorgeführt worden. Prêt à porter für Hühner sei etwas, "das man nicht wirklich braucht, das aber jeder haben möchte", zitiert die britische Agentur Ananova den Künstler. Die Fashion-Show sei so gut angekommen, daß Honetschläger jetzt mit seinen Model-Hühnern auf Welttournee gehe.

Es gibt offenbar sogar schon Interessenten für die "Chickens Suits", wie Honetschläger die Hühner-Kleidung nennt: Einige Farmer haben schon Modelle mit Emblem ihrer Farm geordert. Auch Unternehmen, die die Anzüge sponsorn möchten, hätten sich schon gemeldet. Da sei ja alles möglich - von Kentucky Fried Chicken bis zur Hühnersuppe. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »