Ärzte Zeitung, 13.06.2005

Schafurin sorgt für gute Luft

Ein britisches Busunternehmen probiert eine neue grüne Technik aus, um Auspuffgase sauberer zu machen: Schafurin. Ein Bus in Winchester sei bereits mit einem Tank voll Schafurin ausgerüstet worden, berichtet die Online-Agentur Ananova.

Der Urin wird in die Auspuffgase hinein gesprüht. Ammoniak aus dem Harnstoff wirkt als Katalysator, reagiert mit den gefährlichen Stickoxiden aus den Auspuffgasen und entschärft sie zu Stickstoff und Wasserdampf. "Es ist ein neuer Weg, aber wir glauben, es funktioniert", so Andrew Dyer, der Direktor des Busunternehmens Stagecoach South. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »