Ärzte Zeitung, 13.10.2005

Viermal für tot erklärt, aber gesund

Eine 97 Jahre alte Kolumbianerin erfreut sich bester Gesundheit, obwohl sie bereits viermal für tot erklärt worden ist.

Wie die britische Online-Agentur Ananova berichtet, ist Dona Ramona inzwischen eine nationale Berühmtheit, und zwar seitdem sie in einer TV-Show auftrat und dort ihre vier Todesurkunden präsentierte.

"Ich fühle mich gut", sagte sie. "Vorher ging‘s mir zwar schlecht, weil ich krank war, aber jetzt ist alles in Ordnung." Vielleicht sei die Seniorin mehrfach in ein diabetisches Koma gefallen, vermuteten Ärzte als Ursache für ihre Todesbescheide. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »