Ärzte Zeitung, 13.10.2005

Viermal für tot erklärt, aber gesund

Eine 97 Jahre alte Kolumbianerin erfreut sich bester Gesundheit, obwohl sie bereits viermal für tot erklärt worden ist.

Wie die britische Online-Agentur Ananova berichtet, ist Dona Ramona inzwischen eine nationale Berühmtheit, und zwar seitdem sie in einer TV-Show auftrat und dort ihre vier Todesurkunden präsentierte.

"Ich fühle mich gut", sagte sie. "Vorher ging‘s mir zwar schlecht, weil ich krank war, aber jetzt ist alles in Ordnung." Vielleicht sei die Seniorin mehrfach in ein diabetisches Koma gefallen, vermuteten Ärzte als Ursache für ihre Todesbescheide. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »