Ärzte Zeitung, 18.10.2005

Auch im Märchen sind "Zwerge" tabu

Ihr ganz persönliches Drama hat jetzt eine englische Pantomimen-Truppe erlebt, die für ihr Weihnachtsprogramm das Grimm’sche Märchen "Schneewitchen und die sieben Zwerge" einstudieren wollte.

Denn die Veranstalter strichen aus dem Script kurzerhand das Wort "Zwerge" und ersetzten es durch "Gnome" und "Wächter des Waldes", wie die Online-Agentur Ananova berichtet.

"Das riecht nach Political Correctness", sagte Karen Birkbeck, die bei den Coxheath Players aus Kent für die Shows verantwortlich zeichnet. "Das ist für die Kinder sehr verwirrend, schließlich sind sie mit den Sieben Zwergen aufgewachsen."

Dagegen begrüßt die Vereinigung des Eingeschränkten Wachstums die Zensur. Der Begriff Zwerg sei beleidigend, so Sandy Marshall von der Vereinigung. "Daher ist es am besten, wenn er ganz vermieden wird." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »