Ärzte Zeitung, 18.10.2005
 

Auch im Märchen sind "Zwerge" tabu

Ihr ganz persönliches Drama hat jetzt eine englische Pantomimen-Truppe erlebt, die für ihr Weihnachtsprogramm das Grimm’sche Märchen "Schneewitchen und die sieben Zwerge" einstudieren wollte.

Denn die Veranstalter strichen aus dem Script kurzerhand das Wort "Zwerge" und ersetzten es durch "Gnome" und "Wächter des Waldes", wie die Online-Agentur Ananova berichtet.

"Das riecht nach Political Correctness", sagte Karen Birkbeck, die bei den Coxheath Players aus Kent für die Shows verantwortlich zeichnet. "Das ist für die Kinder sehr verwirrend, schließlich sind sie mit den Sieben Zwergen aufgewachsen."

Dagegen begrüßt die Vereinigung des Eingeschränkten Wachstums die Zensur. Der Begriff Zwerg sei beleidigend, so Sandy Marshall von der Vereinigung. "Daher ist es am besten, wenn er ganz vermieden wird." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »