Ärzte Zeitung, 20.10.2005

Gesucht wird Deutschlands schönste Liebeserklärung

Mit der Grußaktion "Laß Liebe sprechen" sucht das Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit e. V. (ISG) die schönste Liebeserklärung Deutschlands.

Bis zum 28. Februar können Internetnutzer unter www.isg-info.de ihren persönlichen Liebesgruß mit vorgegebenen Bildmotiven kombinieren und diesen als elektronische Grußkarte (E-Card) oder als Kurzfilm (E-Movie) an den oder die Liebste(n) schicken.

Gleichzeitig kann dieser Gruß beim ISG zum Wettbewerb eingereicht werden. Wer keinen Internetzugang hat, kann eine Kopie seiner Liebeserklärung natürlich auch auf einer herkömmlichen Postkarte bei der Geschäftsstelle des ISG einreichen. Auf die Gewinner des Wettbewerbs warten ein Liebes- und Erlebnis-Wochenende zu zweit, ein Abendessen sowie ein Kochbuch mit erotischen Rezepten.

Der Wettbewerb hat auch einen medizinischen Hintergrund: Schätzungen zufolge leiden bis zu sechs Millionen Männer in Deutschland unter Erektionsstörungen - aber nur drei bis vier von zehn betroffenen Männern sind bereit, darüber zu sprechen. Der Wettbewerb, der von dem Arzneimittel-Hersteller Pfizer unterstützt wird, soll diesen Männern und ihren Partnerinnen Mut machen, ihr Schweigen zu brechen und sich angesichts ihre Problems professionellen Rat zu holen. (ag)

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.isg-info.de oder bei der Geschäftsstelle des ISG, Uniklinikum Freiburg, Hugstetter Straße 55, 79106 Freiburg oder über die ISG-Infoline 0180-555 84 87

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Organisationen
Pfizer (1425)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »

Sinken die Konnektor-Preise?

Wie werden sich die Preise für den Anschluss an die Telematikinfrastruktur entwickeln, wenn dann vier Konnektoren auf dem Markt sind? Die Selbstverwaltung hofft auf sinkende Preise - doch ob das so kommt, ist fraglich. mehr »