Ärzte Zeitung, 14.11.2005

Ein Krokodil als Ruhekissen

Ein ausgefallenes Haustier hat Prayoon Thongjorn, ein Kaffeehändler aus Phichit in Thailand: ein Krokodil. Seit sechs Jahren lebt das Reptil Ai Khang mit ihm im Haus.

Es sei absolut zahm, zitiert die britische Agentur Ananova aus einem thailändischen Zeitungsbericht. Thongjorn schläft jede Nacht mit seinem Sohn und seinem Krokodil unter einem Moskitonetz. Oft benützt er sein Reptil sogar als Kissen.

Ai Khang fresse nicht mehr als zwei Kilo Fleisch am Tag, um gesund und zufrieden zu sein, versichert der Krokodil-Liebhaber. Einmal habe er ihn 20 Tage hungern lassen, und auch dann sei das Krokodil nicht aggressiv gewesen. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »