Ärzte Zeitung, 22.11.2005

Dreitagebart per Laserbehandlung

Damit sein Dreitagebart sexy statt ungepflegt aussieht, läßt sich der New Yorker Mann jetzt mit Laser behandeln. Im Nacken, an den Wangen und am Hals wird dem Wildwuchs so Einhalt geboten.

"Mann" sieht immer gut aus - auch wenn er nur jeden dritten Tag zum Rasiermesser greift. Die Technik heißt "Laser Beard Sculpturing" und kostet zwischen 150 und 350 Dollar (127 bis 297 Euro) pro Behandlung. Auch eine dauerhafte Entfernung ist möglich - Kosten: umgerechnet um die 2000 Euro.

Dr. David Colbert, ein kosmetischer Dermatologe aus Manhattan, berichtet, daß manche Kunden Fotos ihrer Lieblingsschauspieler mitbringen. Bei manchen könne sich jedoch bald eine "Feminisierung der Gesichtsbehaarung" einstellen. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »

Oft wird gechattet mit dem Arzt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »