Ärzte Zeitung, 22.11.2005

Dreitagebart per Laserbehandlung

Damit sein Dreitagebart sexy statt ungepflegt aussieht, läßt sich der New Yorker Mann jetzt mit Laser behandeln. Im Nacken, an den Wangen und am Hals wird dem Wildwuchs so Einhalt geboten.

"Mann" sieht immer gut aus - auch wenn er nur jeden dritten Tag zum Rasiermesser greift. Die Technik heißt "Laser Beard Sculpturing" und kostet zwischen 150 und 350 Dollar (127 bis 297 Euro) pro Behandlung. Auch eine dauerhafte Entfernung ist möglich - Kosten: umgerechnet um die 2000 Euro.

Dr. David Colbert, ein kosmetischer Dermatologe aus Manhattan, berichtet, daß manche Kunden Fotos ihrer Lieblingsschauspieler mitbringen. Bei manchen könne sich jedoch bald eine "Feminisierung der Gesichtsbehaarung" einstellen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »