Ärzte Zeitung, 25.11.2005

Schnarcher löst Hauskrieg aus

In Cassino in den Bergen weit östlich von Rom hat ein Schnarcher alle Bewohner eines vierstöckigen Hauses gegen sich aufgebracht. Inzwischen hat der 60jährige nichts mehr zu lachen.

Der Mann, der seine nächtlichen Geräusche mit einer "Abweichung des Nasenbeins" entschuldigt, muß fast täglich Spucke auf der Motorhaube seines Wagens und platte Reifen hinnehmen.

Ein Ultimatum im Hausflur fordert den "Signore del primo piano" ("Mann aus dem ersten Stock") auf, schleunigst für Abhilfe zu sorgen - worauf der Schnarcher mit einem bemüht-ironischen Schreiben antwortete. Der Krieg im Haus stehe, mutmaßt die Zeitung "Messaggero", wohl noch am Anfang. (mp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »