Ärzte Zeitung, 20.12.2005

Jeder Sechste glaubt an die unbefleckte Empfängnis Marias

HAMBURG (dpa). Jeder sechste Deutsche glaubt einer Umfrage zufolge an die unbefleckte Empfängnis der Muttergottes Maria. Wunder wie beispielsweise Wunderheilungen hält die Hälfte der Deutschen für möglich.

Das ergab eine repräsentative Umfrage für das Magazin "Geo" (Januar-Ausgabe) zum Thema "Warum glaubt der Mensch?". 64 Prozent der Befragten seien überzeugt, daß es Gott gibt. Jeder vierte Bundesbürger fürchtet den Teufel. Zwei Drittel glauben an Schutzengel.

Knapp die Hälfte der Deutschen beten gelegentlich, gehen dafür aber nicht unbedingt in ein Gotteshaus. Für 59 Prozent liege der letzte Kirchgang mehr als einen Monat zurück, elf Prozent waren demnach noch nie bei einem Gottesdienst.

30 Prozent der Befragten streben danach, "ein gottgefälliges Leben zu führen". 70 Prozent sehen den Sinn des Lebens darin, anderen Menschen zu helfen. Die Hälfte der Bürger wollen Erfüllung im Beruf finden.

Zwei Drittel der Bundesbürger meinen der Umfrage zufolge, sie seien in erster Linie dazu auf die Welt gekommen, das Leben zu genießen. Für 47 Prozent endet "mit dem Tod alles". Elf Prozent glauben an eine Wiedergeburt, 27 Prozent an "ein Leben in einer anderen Welt". Für die Umfrage befragte das Institut Forsa bundesweit 1000 Menschen im Alter ab 14 Jahren.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »