Ärzte Zeitung, 03.04.2006

Für die Mutter ein Altenheim gekauft

Für den ungestörten Lebensabend ihrer Mutter hat die Belgierin Beatrijs Lietaert am Freitag 8,2 Millionen Euro auf den Tisch geblättert. Lietaert kaufte das von der Schließung bedrohte Altenheim "Margille" im Seebad Knokke, in dem die 84 Jahre alte Mutter und 47 andere Bewohner leben.

Spekulanten hatten das Gebäude in ein Apartmenthaus umwandeln wollen, weshalb den Senioren die Kündigung ihrer Verträge drohte. Bei einer Versteigerung erhielt Lietaert den Zuschlag. Sie sei über ihr Limit gegangen, sagte die Käuferin, sei mit dem Ergebnis aber glücklich. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »