Ärzte Zeitung, 19.04.2006

Oma zu langsam - 120 Euro Bußgeld

Eine 82jährige US-Amerikanerin hat ein 120 Euro teures Bußgeld erhalten, weil sie zu langsam über die Ampel gegangen ist.

Mayvis Coyle wollte eine vielbefahrene Straße von Los Angeles überqueren und hatte das Ende noch nicht erreicht, als die Ampel auf Rot umsprang.

Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, wurde sie von einem Motorrad-Polizisten beobachtet, der sie für ihre Langsamkeit mit dem Bußgeld bestrafte. "Ich finde sein Verhalten total empörend", sagte die Rentnerin. "Er hat mich wie eine Sechsjährige behandelt." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »