Ärzte Zeitung, 31.05.2006

Treue wichtiger als toller Sex

Treue ist für 82 Prozent der Deutschen wichtiger als aufregender Sex. Zwar ist vielen (61 Prozent) klar, daß Untreue in einer langjährigen Beziehung vorkommen kann, doch sind sich auch ebenso viele sicher, daß ein Seitensprung immer der Anfang vom Ende sei. Das ergab eine gestern veröffentlichte repräsentative Emnid- Umfrage im Auftrag der Zeitschrift "Brigitte Balance".

Für 43 Prozent der Deutschen ist ein Seitensprung danach sogar Grund genug, die Beziehung sofort zu beenden. Fremdgehen ist aber laut Umfrage auch ein bißchen Auslegungssache: Für 42 Prozent der Deutschen beginnt ein Fehltritt schon, wenn der Partner nur in seiner Fantasie fremdgeht.

22 Prozent der befragten Frauen gaben an, von der Untreue des Partners zu wissen. Dagegen wußten nur 16 Prozent der Männer von einem Seitensprung der Partnerin. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Impfpflicht löst Masernproblem nicht

Eine Impfpflicht bei Masern würde ungeimpfte Erwachsene als Verursacher nicht erreichen und Skeptiker vor den Kopf stoßen. Ausbrüche sind nur mit mehr Engagement zu verhindern, so RKI-Präsident Prof. Lothar Wieler. mehr »