Ärzte Zeitung, 21.06.2006

FUNDSACHE

Sole und Algen im Anti-Aging-Bier

Sole, Spirulina-Algen und das Flavonoid Querzitin als Pflanzenauszug aus Obst und Gemüse werden einem neuen Bier der Klosterbrauerei Neuzelle zugesetzt, um aus dem guten alten Gerstensaft ein Wellness-Getränk zu machen: das Anti-Aging-Bier.

Die Bundesregierung hält dieses Projekt offenbar für sinnvoll. Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft unterstützt die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" (AiF) die Brauerei. Im Vergleich zu konventionellen Bieren seien das antioxidative Potential und die Radikalfänger-Eigenschaften im Anti-Aging-Bier etwa zehnfach erhöht, so die AiF.

Wellness-Hotels und Kurbäder hätten das Bier bereits entdeckt. Das Hotel Esplanade Resort & Spa in Bad Saarow etwa bietet für männliche Wellness-Einsteiger eine Behandlung mit dem Titel "Unter uns Klosterbrüdern" an, wobei nach einem Bad in Schwarzbier das Anti-Aging-Bier zur inneren Anwendung gereicht wird. (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »