Ärzte Zeitung, 07.09.2006

FUNDSACHE

Warum Tony Blair an seinem Finger spielt

Politiker lügen zwar gern, aber oft verraten sie sich doch - durch ihre Körpersprache. Da helfe auch noch so viel Coaching nicht, kleinste Gesten zeigten, was wirklich in den Politikern vorgehe, sagte der britische Psychologe Dr. Peter Collett auf einem Science Festival in Norwich in England.

"Dem Auge eines Psychologen entgeht nichts", wird er von BBC online zitiert. Tony Blair zum Beispiel spielt am kleinen Finger herum, wenn ein politischer Gegner ihn nervös macht. Wenn er sich bedroht fühlt, legt er die Hand auf den Magen. US-Präsident George W. Bush verrät seine Nervosität auch: Er beißt sich auf die Backe. Natürlich wissen Politiker um diese verräterischen Gesten - und setzen sie auch gezielt ein.

Wenn Ex-US-Präsident Bill Clinton etwa emotional berührt wirken wollte, biß er sich deutlich auf die Lippen. Als er sich öffentlich für seine Affäre mit Monica Lewinsky entschuldigte, biß er sich in zwei Minuten gleich 15 Mal auf die Lippen. (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »