Ärzte Zeitung, 03.11.2006

FUNDSACHE

Männer bleiben gern im "Hotel Mama"

"Hotel Mama" statt einer eigener Familie: Vor allem junge Männer in Deutschland wollen aus Angst vor Verantwortung und Einschränkungen keine Familie gründen.

Der Anteil der 18- bis 39jährigen, die sich Hochzeit und Nachwuchs verweigern, ist in den vergangenen drei Jahren von 34 auf 43 Prozent gestiegen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des BAT Freizeitforschungsinstituts, die gestern in Hamburg vorgestellt wurde.

Zwar prognostiziert die Sozialforschung eine "Renaissance der Familie", doch meinen junge Leute damit weniger die eigene, sondern eher die Elternfamilie. Nicht nur mögliche Einschränkungen bei Sport, Hobby und Urlaubsreisen wirken offenbar abschreckend, sondern auch die Angst vor der Übernahme von Verantwortung schreckt ab.

Die Angst ist umso größer, je höher der Bildungsabschluß ist: 56 Prozent der Männer und 34 Prozent der Frauen mit Abitur lehnen die Gründung einer eigenen Familie ab. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »