Ärzte Zeitung, 14.02.2007

FUNDSACHE

Ursache von rosa Milch - Karotten!

Ein britischer Bauer staunte nicht schlecht, als seine Kühe plötzlich rosa Milch produzierten. Er suchte Rat beim Tierarzt, und der kam dem Phänomen rasch auf die Spur: Die wundersame Verfärbung der Milch konnte auf die Karotten zurückgeführt werden, die der Bauer dem Futter seiner Kühe beimischte.

Für Bauer Peter Houguez von der Kanalinsel Jersey brachte die Diagnose jedoch ein weiteres Problem: Denn seine Kühe stehen nun mal auf Karotten, Gras und Heu allein sind ihnen zu fade. Zum Glück wusste der Tierarzt einem Bericht der OnlineAgentur Ananova zufolge auch hier Rat: Der Bauer könne seinen Kühen doch weiße, aus Frankreich importierte Möhren zufüttern.

Houguez nahm den Rat an und ist nun glücklich. "Weiße Karotten schmecken wie orangene, so ist das Problem vom Tisch." Ian Johnson von der nationalen Bauern-Vereinigung: "Rosa Milch ist vermutlich gesund - mit all seinen Bestandteilen aus Gemüse." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »