Ärzte Zeitung, 24.04.2007

Biologe saugte Algen-Sauerstoff

Ein australischer Biologe hat zwei Wochen in einer zwei Mal drei Meter großen Unterwasser-Box fast nur mit Sauerstoff aus Algen überlebt.

Strom und Licht erzeugt er mit einem Generator, den er mit einem Standfahrrad antrieb. Mit seiner Aktion auf dem Grund eines Sees wollte Lloyd Godson beweisen, dass Menschen unter Wasser unbegrenzt überleben können.

Godson "fütterte" die Algen, die er als Sauerstofflieferanten nutzte mit seinem Urin. Ganz ohne Hilfe ging es dann aber doch nicht, da die Algen nicht genug Sauerstoff produzierten. Einmal am Tag bekam er daher einen Stoß Frischluft, sein Essen wurde ihm zudem durch eine Luke in die gelbe Kapsel gebracht. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Wirkstoffe
Sauerstoff (487)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »