Ärzte Zeitung, 24.04.2007

FUNDSACHE

Geruchsfreie, trockene Kügelchen

Ein niederländisches Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge ein Hundefutter erfunden, dass die lästigen Hinterlassenschaften der Vierbeiner auf ein Minimum reduziert.

Die beiden Entwickler Jos van der Linden und Nanette Waldorp behaupten gar, dass Snoopy und seine Freunde 90 Prozent des Futters verarbeiten und nur zehn Prozent ausscheiden: als geruchsfreies, trockenes Kügelchen, das von Herrchen oder Frauchen mit einem Tuch aufgepickt werden könne.

"Energique" ist der Name jenes Futters, von dem die Online-Agentur Ananova berichtet. Während Studien der Universität Utrecht zufolge Hunde normalerweise bis zu drei Mal täglich ihren Darm entleeren, müssten sie mit "Energique" nur noch einmal pro Woche austreten. Van der Linden und Waldorp sehen den Grund dafür, dass ihr Hundefutter zu 100 Prozent aus Fleisch sei, wohingegen der Fleischanteil herkömmlichen Futters bei nur 15 Prozent liege. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »