Ärzte Zeitung, 24.05.2007

FUNDSACHE

Clownin hält Affen im Zoo bei Laune

Damit sich die Gorillas, Paviane und Schimpansen im Krefelder Zoo nicht weiter langweilen, macht sich Christine Peter für sie zum Affen: Die 45-jährige Tieranimateurin ist - einzigartig in Deutschland - von dem nordrhein-westfälischen Tierpark angestellt worden, um die Affen im Gehege zu bespaßen.

Wie der "Kölner Express" berichtet, begrüßen die Affen ihre menschliche Animateurin immer mit lautem Gebrüll. "Die Tiere erkennen mich von Weitem", so Christine Peter, "sie wissen, jetzt wird es spannend." Kein Wunder: So konstruiert die Animateurin für ihr tierisches Publikum zum Beispiel kniffelige Geduldsspiele, in denen sie Leckereien versteckt.

Die Berliner Tierpsychologin Dr. Jennifer Ringleb ist vom Affenprogramm begeistert: "Im Zoo sind die Tiere unterbeschäftigt und langweilen sich. Im Extremfall werden sie krank oder aggressiv. Beschäftigte Tiere wirken zufriedener, ausgeglichener."
(Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »