Ärzte Zeitung, 26.06.2007

Hochintelligent mit zwei Jahren

Ein britisches Mädchen im Alter von nur zwei Jahren und neun Monaten ist das jüngste Mädchen, das jemals in den Verband für intellektuell hoch begabte Menschen (Mensa) aufgenommen wurde.

Georgia Brown habe bei Tests mit einem überdurchschnittlich hohen Intelligenzquotienten (IQ) von 152 überrascht, berichtete der Sender BBC. Damit gehört sie zu jenen zwei Prozent der Bevölkerung, die als außerordentlich intelligent gelten.

Die Psychologin Joan Freeman erklärte, Georgia hätte womöglich einen noch höheren IQ bewiesen, wenn sie nicht nach den intensiven Tests dringend eine kleine Schlafpause gebraucht hätte. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Organisationen
BBC (427)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »