Ärzte Zeitung, 27.07.2007

FUNDSACHE

Warten vor der Umkleide

Britische Männer verbringen auf ihr ganzes Leben gerechnet fast ein Jahr damit, auf ihre Ehefrau oder Freundin zu warten. Das geht aus einer Befragung des Modelabels Missbutterfly unter 2000 Briten hervor, über welche die Online-Agentur Ananova berichtet.

Danach wartet der durchschnittliche männliche Brite allein 22 Wochen vor Umkleidekabinen, in denen seine Partnerin neue Kleider anprobiert. Etwa eine Woche sitzt er in seinem Auto und wartet darauf, seine Freundin von einer Frauenrunde abzuholen.

Sechs von zehn Männern sagten, dass sie die ewige Warterei auf die Frauen schier wahnsinnig macht, jeder Zehnte gibt seiner Partnerin deswegen sogar den Laufpass. Viele Männer entwickeln auch Abwehrstrategien: So zahlt es etwa jeder fünfte Brite seiner Partnerin heim, indem er, während er in einem Laden auf sie wartet, andere Frauen betrachtet. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »