Ärzte Zeitung, 04.09.2007

FUNDSACHE

Restaurant ohne Bedienung

In Nürnberg gibt es seit Kurzem ein Restaurant, in dem man sich guten Gewissens das Trinkgeld für die Bedienung sparen kann: Denn dort gibt es gar keine Bedienung!

Im sBaggers schweben die Speisen und Getränke auf einem futuristisch anmutenden Schienensystem aus der Küche zum Gast. Bestellt wird über einen Touchscreen.

Restaurantbetreiber Michael Mack hebt hervor, dass es auf diese Weise weder bei der Bestellung noch bei der Bezahlung zu Verzögerungen kommt. Die Rechnung wird am Monatsende vom Konto des Kunden abgebucht. Tages- und Wochenempfehlungen erhält man auf Wunsch per E-Mail oder SMS.

Namensgeber des Restaurants ist der fränkische Kartoffelpuffer Bagger, den es auf der Speisekarte in allen Variationen gibt. Vollmundig nennen die Betreiber das neue Konzept die "fränkische Antwort auf die globale Herausforderung in der Gastronomie". Na dann, guten Appetit! (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

CharityAward für Zahnarzt im Waschsalon

Mit dem CharityAward zeichnet Springer Medizin Engagement von Menschen aus, die sich ehrenamtlich um hilfsbedürftige Menschen kümmern. Die diesjährigen Preisträger sind nun gekürt worden. mehr »