Ärzte Zeitung, 20.09.2007

FUNDSACHE

Bier und Wurst contra Disziplin

Mit dem eigenen Land verbinden junge Deutsche heute selten Eigenschaften wie Ordnungssinn und Disziplin, sondern viel häufiger Bier, Wurst und Sauerkraut!

Die Zeitschrift "Eltern Family" hat 1632 Schüler im Alter zwischen neun und 19 Jahren die Frage "Was ist für dich typisch deutsch?" gestellt. 34 Prozent von ihnen fiel darauf als erstes deutsches Bier ein, 32 Prozent antworteten Bock-, Curry-, Weiß- oder Bratwurst. Auf Rang drei landete das Sauerkraut (25 Prozent) gefolgt von Kartoffelgerichten wie Bratkartoffeln und sinnigerweise Pommes frites (19 Prozent).

Der deutsche Fußball rangiert bei der Umfrage mit 16 Prozent auf Platz fünf, Volksfeste wie der Karneval folgen dicht dahinter (14 Prozent). Nur jeder zehnte junge Deutsche hält Disziplin, Ordentlichkeit und Sauberkeit für typisch deutsch. Dafür meinen sechs Prozent der Schüler, zu einem typischen Deutschen gehöre der Bierbauch. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »