Ärzte Zeitung, 10.10.2007

FUNDSACHE

Oma bringt eigene Enkel zur Welt

Eine 51-jährige Brasilianerin hat als Leihmutter gleich zwei eigene Enkelkinder auf die Welt gebracht: Die Zwillingsgeburt in einem Krankenhaus in Recife ist nach Angaben des behandelnden Arztes die weltweit erste ihrer Art.

Rosinete Serrao waren im Januar dieses Jahres vier befruchtete Eizellen implantiert worden. Sie stammten von ihrer 27-jährigen Tochter Claudia Michelle, die aus medizinischen Gründen keine Kinder bekommen kann. Neun Monate später brachte die 51-Jährige nun die Zwillinge Antonio Bento und Vitor Gabriel zur Welt, denen es den "Sky News" zufolge sehr gut geht.

Laut Dr. Claudio Ribeiro, der die Großmutter während der Schwangerschaft betreute, gibt es weltweit keinen zweiten Fall, dass Zwillinge im Uterus der Oma herangereift sind. In Brasilien erlaubt es das Gesetz nur engen Verwandten, als Leihmutter aufzutreten. Da Claudia Michelle keine Schwester hat, kam nur die Mutter in Frage. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »