Ärzte Zeitung, 15.10.2007

Krankentransport mit dem Kran

Ein schwergewichtiger Patient hat in Essen Feuerwehr und Rettungsdienst ins Schwitzen gebracht. Der 63 Jahre alte und 240 Kilogramm schwere Mann sollte in ein Krankenhaus gebracht werden.

Da er aber selbst nicht gehen konnte und die Rettungskräfte ihn nicht zu tragen vermochten, wurde die Feuerwehr zu Hilfe gerufen. Ein Transport durch das enge Treppenhaus war nicht möglich. So blieb nur der Weg durchs Küchenfenster. Auf einer speziellen Trage und mit einem Autokran wurde der Patient nach draußen gebracht. Der Transport zum Krankenhaus erfolgte dann durch einen Schwerlast-Rettungswagen. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Therapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor 2018 zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, wie alt die Ärzte in den einzelnen Fachbereichen sind. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »