Ärzte Zeitung, 06.12.2007

Weihnachten ohne Pistolen

Die Regierung der Afrika vorgelagerten Tropeninsel Madagaskar will mit einer einmaligen Abrüstungsaktion ein friedliches Weihnachtsfest durchsetzen.

Der Import, Kauf oder Verkauf von Spielzeugpistolen, -gewehren oder Militäraccessoires wurde jetzt bei Strafandrohung verboten.

Um die Anordnung durchzusetzen, wurden in groß angelegten landesweiten Razzien mehrere tausend Artikel sichergestellt. Der Grund: Täuschend echte Waffennachbildungen sind auf der Insel in der Vergangenheit zunehmend für Überfälle genutzt worden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »