Ärzte Zeitung, 03.04.2008

FUNDSACHE

Spiel nicht mit der Waschmaschine!

Feuerwehrleute werden mitunter zu kuriosen Rettungseinsätzen gerufen, wie zwei Vorfälle aus den USA und Großbritannien veranschaulichen, über die die Online-Agentur Ananova berichtet.

Der vierjährige Donovan aus Dover im US-Bundesstaat Ohio kletterte in die heimische Waschmaschine und fand leider nicht mehr heraus. Seine Mutter Jennifer Hasseman versuchte vergeblich ihren Sohn zu befreien und rief, als sie nicht mehr weiter wusste, die Feuerwehr zur Hilfe. Die griff beherzt zum Bolzenschneider und zerlegte die Waschmaschine in ihre Bestandteile.

In Portsmouth in der englischen Grafschaft Hampshire stöberte ein Achtjähriger im Schlafzimmer seiner Mutter und entdeckte ein Paar Handschellen, mit denen er sich flugs selbst fesselte. Da die Schlüssel unauffindbar blieben, vertraute er sich seiner Oma an, die mit ihm bei der Feuerwehr vorsprach, wo man den Jungen endlich befreite. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Organisationen
Dover (10)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »