Ärzte Zeitung, 08.04.2008

FUNDSACHE

Die Klinik wird zur Pferde-freien Zone

Ein Krankenhaus auf Hawaii will seine Vorschriften in puncto Haustiere überprüfen, nachdem ein Besucher ein Pferd mitbrachte, um einen Patienten aufzuheitern.

Der Mann hatte den Gaul in den Fahrstuhl gezwängt und war erst im dritten Stock von Sicherheitsbediensteten aufgehalten worden. Zwar wurde ihnen dennoch der Krankenbesuch gestattet - doch dabei stellte sich zu allem Überfluss heraus, dass es nicht jenes Pferd war, das der Patient kannte. Daraufhin wurden die Besucher wieder hinausgeleitet und hinterließen laut Sicherheitsdienst "nur wenige abgewetzte Stellen".

Wie der Nachrichtensender BBC berichtet, hatten Mann und Gaul den Empfangstresen am Wilcox Memorial Hospital passieren können, weil dieser nicht mehr besetzt war. Jetzt will die Klinik die Besuchervorschriften ändern, wie Sprecherin Lani Yukimura ankündigte: "Wir hoffen, die Leute verstehen, dass dies kein Platz für Pferde ist."

(Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (422)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »