Ärzte Zeitung, 29.04.2008

FUNDSACHE

Katzenkot im Mountain Coffee

Seine Ingredienzien scheinen nicht wirklich lecker zu sein, trotzdem gilt er als der teuerste Kaffee der Welt: Der Jamaican Blue Mountain Coffee ist mit Bestandteilen aus dem Kot der Zibetkatze verschnitten und kostet umgerechnet pro Tasse etwa 75 Euro.

Die in Indonesien beheimatete Zibetkatze verspeist eine spezielle Sorte Bohnen und scheidet diese halb verdaut wieder aus. Aus ihrem Kot werden die Bohnen aufgesammelt und geröstet - das daraus gebrühte Getränk nennt sich Kopi Luwak.

Der Brite David Cooper hat nun einen mit Kopi Luwak veredelten Kaffee kreiert, der seit kurzem im Peter-Jones-Kaufhaus in London angeboten wird. Die Bohnen wurden zwölf Minuten lang geröstet und geben Espresso, Latte macchiato und Cappuccino einen ganz besonderen Geschmack. Das Kilo ist für rund 500 Euro zu haben. Der Erlös aus dem Verkauf kommt laut Medienberichten der MacMillan Krebs-Stiftung zugute. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Krankheiten
Krebs (5191)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »