Ärzte Zeitung, 19.05.2008

FUNDSACHE

Zahnarztwerkzeug aus dem Baumarkt

In Italien ist jetzt ein Mann von der Polizei festgenommen worden, der Jahre lang unrechtmäßig als Zahnarzt tätig gewesen ist - mit einer Do-it-yourself-Ausrüstung aus dem Baumarkt.

Alvaro Perez aus Ecuador betrieb seine seltsame Praxis in Sampierdarena nahe Genua. Er behandelte seine Patienten mit Werkzeugen, die man normalerweise als Heimwerker nutzt. Darunter befanden sich eine Handbohrmaschine, diverse Kneifzangen, Haushaltsscheren sowie verschieden große Schraubenzieher, wie die Online-Agentur "Ananova" berichtet.

Manche seiner Patienten fielen vor Schmerzen fast in Ohnmacht, heißt es. Einer rief in seiner höchsten Not die Polizei zur Hilfe, die den vermeintlichen Zahnarzt gleich mitnahm. Jetzt ist der 40-jährige Ecuadorianer wegen Betruges angeklagt worden. In seiner Praxis hat die Polizei Unterlagen sichergestellt, die darauf hinweisen, dass Perez Hunderte von Patienten hatte. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Krankheiten
Schmerzen (4390)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »