Ärzte Zeitung, 09.09.2008

Fundsache

Frauenparkplatz mit Blumen in rosa

Betreiber eines Einkaufszentrums in Kroatien sehen sich dem Zorn aufgebrachter Kundinnen ausgesetzt, obwohl sie ihnen etwas Gutes tun wollten: mit speziellen, extra breiten Frauen-Parkplätzen.

Die rangierfreundlichen, mit rosa Blumen dekorierten Parkboxen im Emmezeta-Einkaufszentrum von Zagreb sind auch günstiger gelegen und besser ausgeleuchtet, so dass die Ein- und Ausfahrt für die weiblichen Kunden weit komfortabler ist als für die männlichen. Doch manche Frau mag sich darüber nicht freuen.

"Denken die denn, dass wir behindert sind oder was?", echauffierte sich eine Kundin einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge. "Das ist altmodischer, sexistischer Unsinn anzudeuten, eine Frau könne nicht genauso gut einparken wie ein Mann." Der Direktor der Shopping-Mall hat sich inzwischen bei allen wütenden Frauen entschuldigt. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Impfpflicht löst Masernproblem nicht

Eine Impfpflicht bei Masern würde ungeimpfte Erwachsene als Verursacher nicht erreichen und Skeptiker vor den Kopf stoßen. Ausbrüche sind nur mit mehr Engagement zu verhindern, so RKI-Präsident Prof. Lothar Wieler. mehr »