Ärzte Zeitung, 14.10.2008

Fundsache

Eltern fürchten bekiffte Krabbler

Wehret den Anfängen! Diesem bedeutungsschweren moralischen Appell fühlen sich derzeit besorgte Eltern in Bosnien verpflichtet. Sie wollen ihre Kinder in der Schule vor bekifften Krabblern schützen - eine präventive Intervention im Sinne der Kindergesundheit also!

Der Stein des Anstoßes ist ausgerechnet ein intonierter Schädling. Weil in einer Strophe des populären mexikanischen Volkslieds "La Cucaracha" (Die Küchenschabe) das Rauchen von Marihuana erwähnt wird, verlangen Professoren und Eltern, dass das Lied aus der Pflichtlektüre für den Musikunterricht in der 5. Klasse entfernt wird, wie Medien in Sarajevo berichten. Das Schulbuch, zusammen mit einer CD, hat das Bildungsministerium empfohlen. Der umstrittene Text lautet übersetzt: "Die Küchenschabe, die Küchenschabe kann nicht gehen, weil es ihr an Marihuana zum Rauchen fehlt."
(maw/dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »