Ärzte Zeitung online, 30.10.2008

Griechischer Chirurg lässt sich für Jobs in England krankschreiben

ATHEN/SERRES (dpa). Um sein Einkommen aufzubessern, hat ein griechischer Chirurg Dienste in England geschoben. Allerdings ließ er sich dafür in seiner Klinik in Nordgriechenland krankschreiben, berichtete der Rundfunk am Mittwoch.

Der Schwindel flog auf, weil sich die Krankheitstage ungewöhnlich häuften. Zudem wunderten sich Einwohner der Kleinstadt Serres, dass sie den Arzt immer wieder auf Flügen nach England trafen. "Es ist eine schlimme Geschichte", sagte Evangelia Papastefanou von der Ärztegewerkschaft im Radio. Ein Krankenhaus in England habe den Fall inzwischen bestätigt.

Nach Informationen des griechischen Rundfunks ließ sich der 35- Jahre alte "Pendlerarzt" von immer anderen Kollegen krankschreiben. Örtlichen Medien erzählten sie, dass der Chirurg in den vergangenen Monaten die unterschiedlichsten Beschwerden hatte. Von Grippe über Ohrenentzündung bis Knöchelverstauchung sei alles dabei gewesen.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Krankheiten
Grippe (3284)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »