Ärzte Zeitung online, 05.12.2008

Britische Nikoläuse bekommen Fitness-Kurse - Verletzungsrisiko

LONDON (dpa). Weihnachtsmänner in britischen Einkaufshäusern bekommen Fitness-Kurse, um Verletzungen vorzubeugen. Dabei zeigen Gesundheitsberater den Aushilfs-Nikoläusen unter anderem, wie sie angesichts besonders schwerer Geschenke und Kindern auf den Knien ihren Rücken und ihre Gelenke schonen.

Wie die Zeitung "The Sun" am Freitag berichtete, warnen die Berater eines Londoner Gesundheitsinstituts davor, dass Weihnachtsmänner in ihrem Job nicht vor Verletzungen gefeit sind.

Neben der korrekten Körperhaltung im Weihnachtsstuhl werden den Teilnehmern der Ganz-Tages-Kurse auch Sicherheitstipps gegeben. So sollen sie etwa verschütteten Sherry wegwischen oder eine Maske tragen, wenn sie in einen verrußten Schornstein steigen sollten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »