Ärzte Zeitung, 18.02.2009

Fundsache

771 Versuche - und kein Führerschein

Nein, sie will nicht aufgeben. Auch nach der 771. nicht bestandenen Prüfung will eine Frau aus Südkorea weiter Fahrstunden nehmen, um irgendwann doch noch den Führerschein zu bekommen.

Die 68-Jährige, von der nur der zweite Name Cha bekannt ist, lebt in Jeonju, einer Stadt im Südwesten des Landes. Sie verkauft Nahrungsmittel, die sie mit einem Handkarren transportiert. Seit 2005 hat Cha an nahezu jedem Arbeitstag eine Prüfung abgelegt und ist stets durchgefallen. Vor allem die Theorie macht ihr zu schaffen, berichtet der Sender "Sky News". Von etwa 100 Fragen müsste sie 60 richtig beantworten, aber ihr Durchschnitt liegt bei nur 30 bis 50 korrekten Antworten. Selbst die Polizei zittert bei jeder Prüfung mit. "Ich bin jedes Mal traurig, wenn Cha durchfällt", sagte ein Beamter. "Wenn sie es jemals schafft, fertige ich eine Erinnerungstafel an." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »

Stotter-Therapie im virtuellen Raum

Geschätzt über 800.000 Bundesbürger stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Ein Ausweg: Therapie-Methoden, bei denen man zunächst zu Hause sprechen übt – online. mehr »