Ärzte Zeitung, 29.05.2009

Fundsache

Sandsack-Boxen gegen Schul-Frust

So mancher Schüler würde seiner Wut auf seinen Lehrer gern einmal Luft machen. In China dürfen Pennäler das - indem sie auf Lehrer-Puppen einprügeln.

Die Lichang-Schule in Jinan in der Provinz Shandong hat Sandsäcke mit dem Konterfei ihrer Lehrer aufgehängt, auf die die Schüler mit Boxhandschuhen einprügeln können. "Heranwachsende Schüler haben mitunter große Probleme und stehen unter enormem Druck", erklärte der Vize-Direktor der Schule, Meng Fanxiang, einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge. "Es ist besser für sie, den Frust in der Schule abzubauen als an anderen Orten."

Dass auch sein Bild an einem der Sandsäcke hängt, findet Meng in Ordnung. "Es stört mich nicht, wenn sie meine Attrappe schlagen", sagte der Lehrer. Der Prügelraum kommt bei den Jungen gut an - die Mädchen gehen lieber in den Gesprächsraum. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »