Ärzte Zeitung, 07.07.2009

Fundsache

Kunst-Richter mit Gespür für Qualität

Tauben lassen sich mittels Futterreiz zu Kunstkritikern erziehen - das haben japanische Wissenschaftler in einer Studie nachgewiesen. Professor Shigeru Watanabe von der Keio Universität, der ältesten Hochschule des Landes, hat mit Tauben diverse "Kunst"-Experimente angestellt, wie die britische Zeitung "Daily Mail" berichtet. Zunächst wurden vier Tauben in einen Raum mit PC-Monitor gesetzt.

Auf jenem waren Aquarelle und Pastell-Bilder von Schulkindern zu sehen. Die Bilder hatte eine elfköpfige Experten-Jury zuvor mit "gut" und "schlecht" bewertet, je nach handwerklicher Qualität. Pickten die Tauben auf die "guten" Bilder, erhielten sie Futter, bei den "schlechten" gingen sie leer aus. Danach präsentierten ihnen die Forscher eine Mischung von alten und neuen Bildern. Auch hier pickten die Tauben signifikant häufiger auf die qualitativ hochwertigeren Bilder. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alltags-Chemikalien schaden dem Sperma

In einer Studie an Spermien haben Forscher schädliche Effekte von Alltagschemikalien festgestellt. Problematisch: Die Einzelstoffe potenzieren ihre Wirkung gegenseitig. mehr »

Nervenärzte schlagen Alarm

Der Spitzenverband ZNS ist besorgt: Die Versorgung von Demenz-, Parkinson- und Schlaganfallpatienten gerate in Gefahr, warnen die Nervenärzte. mehr »

Das läuft falsch bei der Diabetes-Vorsorge

Viele Versuche, Diabetes und Adipositas vorzubeugen, sind zum Scheitern verurteilt: Gesundheitstage an Schulen und eine Zuckersteuer gehören dazu. Diabetes-Experte Prof. Stephan Martin würde die Ressourcen anders verteilen. mehr »