Ärzte Zeitung, 13.07.2009

Fundsache

Rekord: 68 Hot Dogs in zehn Minuten

68 Hot Dogs in zehn Minuten - auf diese neue Bestmarke brachte es der US-Amerikaner Joey "Jaws" Chestnut kürzlich und demonstrierte damit, wie sehr sich das Fressverhalten des Menschen in den letzten knapp 100 Jahren verändert hat.

Das erste Internationale Hot-Dog-Wettessen fand 1916 auf Coney Island in New York statt, wie der "Daily Telegraph" berichtet. Damals musste der Sieger "nur" 13 Frankfurter Würstchen verdrücken. Chestnut, der mit den dicken Backen ("Jaws"), verschlang fünfmal so viele. Dabei lieferte er sich einen heißen Wettkampf mit dem Japaner Takeru "Tsunami" Kobayashi, der die von einem Hot-Dog-Fabrikanten inszenierte Show bereits sechs Mal gewann, sich diesmal jedoch mit 64,5 Würsten geschlagen geben musste. Chestnut erhielt für seinen Sieg umgerechnet 14 000 Euro sowie den begehrten "Senfgürtel". (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Keine Notdienstpflicht für ermächtigte Krankenhausärzte

Muss ein ermächtigter Klinikarzt auch KV-Notdienst leisten? Nein, hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »