Ärzte Zeitung, 27.07.2009

Fundsache

Fahrerkabine wird zur Duschkabine

In China hat die Polizei einen Lkw-Fahrer angehalten, der während der Fahrt eine Dusche genommen hat. Den Beamten war aufgefallen, dass aus der Fahrerkabine Wasser tropfte, als sie den Brummi auf der Jinyi Autobahn überholten. "Wir befürchteten, dass der Fahrer ein technisches Problem übersehen habe, und signalisierten ihm daher, an der nächsten Tankstelle rauszufahren", sagte ein Polizeisprecher der Online-Agentur Ananova zufolge.

Überrascht stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer bis auf die Haut nass war. Über seinem Kopf war eine Sprinkleranlage befestigt, die durch einen Kessel gespeist wurde. Seine Frau auf dem Beifahrersitz deckte mit einer Plastikfolie die Instrumente ab, um sie trocken zu halten. Sie teilte den verdutzten Beamten mit, dass die Klimaanlage ausgefallen sei und ihr Mann doch aber irgendwie abgekühlt werden musste. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Diese Akuttherapie lässt Hypertoniker Berge erklimmen

Wenn Hypertoniker in großen Höhen kraxeln, steigt ihr Blutdruck viel stärker an als bei ähnlicher Belastung auf tieferem Niveau. Eine Akuttherapie kann dagegen helfen, berichten Ärzte. mehr »

Nach Laborreform - Alte EBM-Nummer, aber neue Fallen für den Bonus

So viel hat sich bei den Ausnahme-Kennnummern im Labor zum 1. April gar nicht geändert. Doch ihre Wirkung auf Laborkosten ist völlig anders als bisher. Lesen Sie am Beispiel des Diabetes, wie Sie neue Fallen im Labor vermeiden. mehr »

Neue MS-Medikamente für weniger Schübe und weniger Behinderung

Wie innovative Medikamente und neue Behandlungsrichtlinien die Therapie bei MS optimieren – das ist ein Schwerpunkt beim Kongress der Europäischen Neurologen in Lissabon. mehr »