Ärzte Zeitung, 03.09.2009

Fundsache

Patentrezept für eine lange Liebe?

Ein 87-jähriger Brite ist möglicherweise der romantischste Ehemann der Welt. Seit 60 Jahren stellt er seiner Liebsten jeden Tag eine frische Rose ans Bett.

Wie die "Daily Mail" berichtet, haben Tom und Joan Shovelton aus Pentre Halkyn im Nordosten von Wales gerade ihre Diamantene Hochzeit gefeiert. "Ich bekomme noch immer jeden Tag eine Rose sowie morgens einen Kuss und einen, bevor ich schlafen gehe", schwärmte die 83-jährige Joan. "Wir haben unser ganzes Leben zusammengelebt und gearbeitet, daher wissen wir, wie wichtig Geben und Nehmen ist."

Ihr Ehemann Tom glaubt, dass es weniger zerbrochene Ehen gäbe, wenn ihm andere Paare nacheifern würden. Beide lernten sich in der Silvesternacht 1946 kennen und zogen kurz darauf einen Gemüsefachhandel auf. "Seitdem ich ihr begegnet bin, liebe ich sie über alles", so der 87-Jährige. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Impfpflicht löst Masernproblem nicht

Eine Impfpflicht bei Masern würde ungeimpfte Erwachsene als Verursacher nicht erreichen und Skeptiker vor den Kopf stoßen. Ausbrüche sind nur mit mehr Engagement zu verhindern, so RKI-Präsident Prof. Lothar Wieler. mehr »