Ärzte Zeitung, 18.09.2009

Fundsache

Ein Krankenhaus in Unterhosen

Eine riesige gelbe Unterhose, aufgehängt am Dach eines Krankenhauses in der südchinesischen Stadt Changsha, warnt männliche Passanten derzeit vor den möglichen Gesundheitsgefahren allzu enger Schlüpfer. Der gigantische Slip misst 3,66 mal 2,74 Meter und flattert in luftiger Höhe über dem gerade erst fertig gestellten Changsha Bo Da Hospital in der Hauptstadt der chinesischen Provinz Hunan.

Wie die Online-Agentur Ananova weiter berichtet, hängen an den Fensterfronten der Klinik - als seien sie dort zum Trocknen aufgehängt - 500 weitere, allerdings normal große Schlüpfer.

"Viele urologische Probleme und solche, die die Fortpflanzung betreffen, werden durch die Unterwäsche des Mannes verursacht", erklärte Xiang Xiong, Sprecher des Changsha Bo Da Hospitals. "Wir wollen die Männer dazu anregen, über ihre Unterhosen nachzudenken." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Quereinstieg zum Hausarzt – reicht ein Jahr Weiterbildung?

Der Deutsche Hausärzteverband warnt vor einer Verwässerung der Weiterbildung zum Allgemeinmediziner. Ein Jahr Weiterbildung reiche nicht für Umsteiger aus der Klinik. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »