Ärzte Zeitung, 18.09.2009

Fundsache

Ein Krankenhaus in Unterhosen

Eine riesige gelbe Unterhose, aufgehängt am Dach eines Krankenhauses in der südchinesischen Stadt Changsha, warnt männliche Passanten derzeit vor den möglichen Gesundheitsgefahren allzu enger Schlüpfer. Der gigantische Slip misst 3,66 mal 2,74 Meter und flattert in luftiger Höhe über dem gerade erst fertig gestellten Changsha Bo Da Hospital in der Hauptstadt der chinesischen Provinz Hunan.

Wie die Online-Agentur Ananova weiter berichtet, hängen an den Fensterfronten der Klinik - als seien sie dort zum Trocknen aufgehängt - 500 weitere, allerdings normal große Schlüpfer.

"Viele urologische Probleme und solche, die die Fortpflanzung betreffen, werden durch die Unterwäsche des Mannes verursacht", erklärte Xiang Xiong, Sprecher des Changsha Bo Da Hospitals. "Wir wollen die Männer dazu anregen, über ihre Unterhosen nachzudenken." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Doch wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung in der Heimat aus? mehr »