Ärzte Zeitung, 23.10.2009

Fundsache

Ein Hund so lang wie ein Auto

Der angeblich größte Hund der Welt lebt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Von der Schnauze bis zum Schwanzende misst er stolze 2,40 Meter! Boomer ist ein dreijähriger Neufundländer, der über 80 Kilogramm wiegt und in einem Zeitraum von zwei Wochen neun Kilogramm Trockenfutter verschlingt, wie seine Besitzerin Caryn Weber erzählt.

Seine Schulterhöhe betrage zwar nur gut 90 Zentimeter, aber wenn er sich aufrichte, sei er wirklich riesig. "Er kommt ins Haus und sein Schwanz ist so groß, dass er alles umwirft", so Caryn Weber, die mit ihrem Hund auf einer Farm in North Dakota lebt, wie die Agentur Ananova berichtet.

Da sie den schwarzweißen Riesen vermessen hat, will sie einen Eintrag im Guiness Buch der Rekorde erreichen. Der aktuelle Rekordhalter ist eine Deutsche Dogge, die 1,20 Meter groß war, im vergangenen Sommer jedoch gestorben ist. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf Frühstück zu verzichten erhöht Diabetes-Gefahr

Wer das Frühststücken auslässt, erhöht damit womöglich das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Eine Metaanalyse mit fast 100.000 Teilnehmern zeigt: Die Gefahr wächst mit den Tagen. mehr »

Grünes Licht für die MWBO-Novelle

Weniger Richtzeiten und kompetenzbasiertes Lernen: Der Vorstand der Bundesärztekammer hat die Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung beschlossen. mehr »

Verdacht auf Kindesmisshandlung? Das sollten Ärzte dann tun

Haben Ärzte den Verdacht, dass ein Kind vernachlässigt, misshandelt oder gar missbraucht wird, sollten sie umgehend tätig werden. Wie sie vorgehen sollten, erläutert Oliver Berthold, Leiter der Kinderschutzambulanz in Berlin. mehr »