Ärzte Zeitung, 27.10.2009

Fundsache

Duschen - aber bitte ohne Gesang!

Venezuelas Bürger sollen nicht mehr unter der Dusche singen. Das fordert ihr Staatspräsident Hugo Chavez, der sich um die Energieressourcen seines Landes sorgt. "Einige Leute singen unter der Dusche und verbringen dort eine halbe Stunde", schäumte der venezolanische Präsident in einer Kabinettssitzung, die vom Fernsehen übertragen wurde.

Er werde die Energieverschwendung in seinem Land bekämpfen. "Nein, Kinder", fuhr er fort, "drei Minuten sind mehr als genug. Ich habe gezählt, drei Minuten, und ich stinke nicht." Die Situation der Energieversorgung im Land ist angespannt. Steigende Nachfrage und mangelnde Investitionen haben in den vergangenen Monaten zu flächendeckenden Stromausfällen geführt.

Wenig Regen beeinträchtigt auch die Wasserkraftwerke. Chavez hat die Behörden angewiesen, den Energieverbrauch um ein Fünftel zu drosseln. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Beginnt die MS im Dünndarm?

Im Dünndarm werden wohl "Schläfer-T-Zellen" aktiviert, die eine MS triggern. Jetzt sind Forscher auf der Suche nach dem Auslöser – und haben Keime im Verdacht. mehr »

Wie die Neurologie von der Flüchtlingskrise profitiert

Migranten sind für Europa eine Herausforderung, doch sie bringen auch neue Erkenntnisse: Mediziner können durch Zuwanderer erforschen, wie Gene und Umwelt mit neurologischen Krankheiten zusammenhängen. mehr »

Hausbesuche bringen wohl mehr Honorar

Beim GKV-Spitzenverband gilt als ausgemacht, dass die Ärzte für eine Ausweitung der Mindestsprechzeiten nur sparsam honoriert werden sollen. Das Honorarsystem soll keine Gelddruckmaschine für Ärzte sein. Eine Ausnahme könnte es geben: Hausbesuche. mehr »