Ärzte Zeitung, 25.11.2009

Fundsache

Prügelknabe für gestresste Frauen

Ein Chinese bietet sich gestressten Frauen als lebendiger Sandsack an, an dem sie sich einmal so richtig abreagieren können. Xiao Lin, ein Fitness-Coach aus Shenyang in der chinesischen Provinz Lianoning, profitiert doppelt von seinem neuen Angebot. "Das passt gut zu meinem Job", bekundete er einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge. "Ich brauchte sowieso mehr Sparringpartner."

Etwa acht Euro nimmt der Chinese für sein halbstündiges Stressabbauprogramm. Während die Frauen auf ihn einprügeln, feilt er an seinen Verteidigungsstrategien und trainiert seine Kondition. "Die erste war 25 Jahre alt", erzählt Xiao Lin. "Sie hat den vollen Preis gezahlt, ist aber schnell müde geworden." Auch die zweite Kundin habe nur kurze Zeit durchgehalten. "Aber beide sahen nachher sehr viel glücklicher aus", erzählt der Fitness-Coach. "Es tut Leuten gut, Dampf abzulassen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alltags-Chemikalien schaden dem Sperma

In einer Studie an Spermien haben Forscher schädliche Effekte von Alltagschemikalien festgestellt. Problematisch: Die Einzelstoffe potenzieren ihre Wirkung gegenseitig. mehr »

Das läuft falsch bei der Diabetes-Vorsorge

Viele Versuche, Diabetes und Adipositas vorzubeugen, sind zum Scheitern verurteilt: Gesundheitstage an Schulen und eine Zuckersteuer gehören dazu. Diabetes-Experte Prof. Stephan Martin würde die Ressourcen anders verteilen. mehr »

Vorsicht vor E-Mail-Anhängen und Links!

Die meisten Cyber-Angriffe laufen über das elektronische Postfach - daher ist ein gesundes Misstrauen bei jeder E-Mail wichtig, betont Sven Weizenegger. Der Profi-Hacker gibt im Interview Tipps, worauf zu achten ist. mehr »