Ärzte Zeitung, 14.12.2009

Fundsache

Mehr Gymnastik für trächtige Kühe

Gymnastik in der Schwangerschaft soll holländischen Kühen künftig zu einer leichteren Geburt und gesünderen Kälbern verhelfen. Zweimal pro Tag jeweils 15 Minuten auf dem Laufband oder in der Tretmühle stärke die Muskulatur und das Allgemeinbefinden der trächtigen Tiere, versichert die Tierforscherin Roselinde Goselink von der Universität Wageningen.

Ein Versuch mit 15 Kühen sei erfolgreich verlaufen, berichtete am Freitag die Zeitung "de Volkskrant". "Nach sechs Wochen Schwangerschaftsgymnastik haben sie alle gesunde Kälber zur Welt gebracht." Für ihr Experiment nutzte die Forscherin Geräte für das Training von Rennpferden. "Inspiriert wurde sie durch Gymnastik für schwangere Frauen", schrieb die Zeitung. Bauern würden Kühe zur Erholung oft zwei Monate lang im Stall stehen lassen. Viel besser sei es, ihnen Fitnessübungen zu verordnen. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »

Deutsches Gesundheitssystem mit Luft nach oben

Deutschland hat sein Gesundheitssystem seit der Jahrtausendwende verbessert, so eine Studie. Im Vergleich mit anderen Ländern hinkt es aber hinterher – insbesondere bei einer Krankheit. mehr »