Ärzte Zeitung, 14.12.2009

Fundsache

Mehr Gymnastik für trächtige Kühe

Gymnastik in der Schwangerschaft soll holländischen Kühen künftig zu einer leichteren Geburt und gesünderen Kälbern verhelfen. Zweimal pro Tag jeweils 15 Minuten auf dem Laufband oder in der Tretmühle stärke die Muskulatur und das Allgemeinbefinden der trächtigen Tiere, versichert die Tierforscherin Roselinde Goselink von der Universität Wageningen.

Ein Versuch mit 15 Kühen sei erfolgreich verlaufen, berichtete am Freitag die Zeitung "de Volkskrant". "Nach sechs Wochen Schwangerschaftsgymnastik haben sie alle gesunde Kälber zur Welt gebracht." Für ihr Experiment nutzte die Forscherin Geräte für das Training von Rennpferden. "Inspiriert wurde sie durch Gymnastik für schwangere Frauen", schrieb die Zeitung. Bauern würden Kühe zur Erholung oft zwei Monate lang im Stall stehen lassen. Viel besser sei es, ihnen Fitnessübungen zu verordnen. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »