Ärzte Zeitung online, 30.12.2009

Wenn schon, denn schon: Koks, Alkohol, keinen Lappen und ein fremdes Auro

HENSTEDT-ULZBURG (dpa). Was immer man im Auto falsch machen kann - ein junger Mann hat es bei einer Fahrt in Schleswig-Holstein am Dienstag abend getan. Er fuhr ohne Licht und Führerschein in einem Auto, das er von einem Bekannten ohne dessen Wissen genommen hatte, teilte die Polizei am Mittwoch in Bad Segeberg mit.

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle rammte er ein Verkehrsschild. Beim Pusten kam der 25-Jährige auf 1,6 Promille, ein Drogenschnelltest wies nach, dass er zusätzlich Kokain konsumiert hatte. Als das geringste Problem des Verkehrssünders kann dabei wohl der Sachschaden von knapp 300 Euro gelten.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4397)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

Konsequente Strategie gegen Diabetes

Angesichts der epidemischen Zunahme von Diabetes-Patienten in Deutschland, muss die nächste Bundesregierung unbedingt den Nationalen Diabetesplan umsetzen. mehr »