Ärzte Zeitung, 24.02.2010
 

Fundsache

Abseilen, so lange es noch geht

Eine 95-jährige Britin will an ihrem nächsten Geburtstag im Mai ihren eigenen Rekord als älteste Abseilerin der Welt brechen. Doris Long lebt auf Hayling Island in der englischen Grafschaft Hampshire. Im vergangenen Jahr hatte sie sich bereits 21 Meter von einem öffentlichen Gebäude in Portsmouth heruntergehangelt. Mit ihrer Aktion wollte sie Geld für das Rowans Hospiz in Waterlooville sammeln.

Ihr Altruismus treibt sie auch dieses Mal an. Wie der "Daily Telegraph" berichtet, will sich die alte Dame im Mai über 70 Meter tief abseilen, wieder in Portsmouth. Ein prominenter Radiomoderator sowie ein Schauspieler wollen sie begleiten. "Ich habe so viele berühmte Leute durch meine Spendenaktionen getroffen, und es macht noch immer großen Spaß", sagte Long. Um sich selbst sorgt sie sich nicht, eher schon um ihre Mitstreiter, denen sie im Fall des Falles zur Hilfe eilen will. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »