Ärzte Zeitung, 30.03.2010

Fundsache

Geld macht doch glücklich

Geld und Reichtum machen Menschen doch glücklich - vorausgesetzt, die Freunde und Nachbarn haben deutlich weniger Geld und Luxusgüter. Britische Forscher der Universität Warwick fanden heraus, dass ein hohes Einkommen, ein schnelles Auto und ein luxuriöses Haus nur dann glücklich machen, wenn die Nachbarn und Freunde nicht im Wohlstand schwelgen.

Befragt wurden 10 000 Briten. Ergebnis des "British Household Panel Survey": Obwohl sich der Lebensstandard in den vergangenen Jahrzehnten deutlich verbessert hat, führte dies nicht immer zu einem höheren Glücksgefühl. "Nur die, die es schaffen, ihre Nachbarn und Freunde zu übertrumpfen, können ihren Wohlstand wirklich genießen", so Forscher Chris Boyce. Und: "Wer von anderen im Gerangel um Luxus überholt wird, leidet häufiger an Bluthochdruck und koronaren Herz- und Kreislaufleiden." (ast)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Krankheiten
Bluthochdruck (3519)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Warum Schlafmangel heißhungrig macht

Schlafmangel kurbelt den Hunger an, das kennen viele aus Erfahrung. Warum das so ist, haben jetzt Forscher entschlüsselt: Es liegt nicht an den Hormonen. mehr »

So hoch ist der neue Beitragssatz Ihrer Krankenkasse

Für Millionen Kassenpatienten sinkt der Beitragssatz. Welche Krankenkasse 2019 günstiger wird, welche teurer und welche ihre Beiträge stabil hält, zeigen wir in unserem großen Beitragssatz-Check mit aktuell 39 Kassen. mehr »

Künstliche Intelligenz verändert die Medizin

Bei der Künstlichen Intelligenz (KI) rückt die Medizin immer stärker in den Fokus. Medizinethiker Professor Georg Marckmann erläutert im Interview, warum KI ein wertvoller Baustein bei Diagnostik und Therapie sein kann. mehr »