Ärzte Zeitung, 09.04.2010

Fundsache

Gästen Fleisch vom Teller geraubt

Ein wütender Fleischlieferant hat Gästen eines Restaurants in Aachen das Essen vom Teller weggeschnappt. Er warf das Fleisch in eine Kiste und verschwand mit der Beute.

Der Mann war zuvor vom offenbar finanziell sehr klammen Gastwirt vertröstet worden, der 400 Euro für eine Lieferung nicht sofort bezahlen wollte.

Wie die Aachener Polizei am Donnerstag über den Vorfall berichtete, der sich am Mittwoch ereignet hatte, packte der über die Zahlungsunfähigkeit seines Kunden stark erboste Lieferant kurzerhand sämtliches Fleisch das sich in der Küche befand ein - darunter sogar Stücke, die schon in der Pfanne brutzelten. Dann stürmte er in die Gaststube und nahm rund 20 verdutzten Gästen das Fleisch vom Teller weg. Die Polizei prüft nun, ob die Tat des Fleischlieferanten als Diebstahl zu bewerten ist. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »