Ärzte Zeitung, 19.04.2010

Fundsache

"Ich dachte, die hätten keine Asche"

Die Aschewolke des isländischen Vulkans hat nicht nur ein bislang einmaliges Chaos im Luftverkehr ausgelöst, sondern auch den schwarzen Humor vieler Menschen beflügelt. Eine Auswahl des Internet-Dienstes Twitter:

"Eilmeldung: Die Isländer stellen den Vulkan erst wieder ab, wenn ihnen ihre Schulden erlassen werden."

"Konflikt ziwschen Island und UK eskaliert, Island greift mit geothermischen Waffen an."

"Und ich dachte, die Isländer hätten gar keine Asche mehr."

"Gewerkschaft Cockpit solidarisiert sich mit dem Vulkan. Ihr Sprecher: Wir verfolgen die selben Ziele."

"Island total pleite. Aber muckelig warm. Die Heizung bräuchte allerdings mal einen Rußpartikelfilter."

"Tarifeinigung bei den Fluglotsen - die bekommen jetzt mehr Asche." (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »